Digital Asset Management

Das Picturepark-DAM wurde speziell für die Verwaltung von dateibasiertem Content mit anspruchsvollen Metadaten-Features geschaffen und ist eine Schlüsselkomponente der Picturepark Content Platform.

Übersicht

Digital Asset Management (DAM) ist ein Sammelbegriff, der das Speichern, Katalogisieren, Durchsuchen und Ausliefern von Computerdateien (oder digitalen Assets) beschreibt.DAM Glossary
Das Digital Asset Management (DAM) beschreibt die Regeln und Prozesse für die Verwaltung wichtiger Unternehmensdaten. DAM-Software stellt diese Regeln und Prozesse zur Verfügung.

Zwar werden DAM-Systeme hauptsächlich zur Verwaltung von Bilddateien verwendet, dennoch kommen sie auch für Video-, Audio- und PDF-Dateien, Word-Dokumente, sowie für fast jeden anderen Dateityp zum Einsatz.

Ein Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen Digital Asset Management und Content Management besteht darin, dass dei Verwaltung beim DAM dateibasiert funktioniert. Beim Content Management muss der Content dagegen nicht zwingend in einer Datei gespeichert sein.

DAM und CMS

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Content nicht mehr lokal in einer Datei zu verwalten, sondern beispielsweise in Cloud-Apps, wie Google Docs, Posts in sozialen Medien oder Webseiten mit eigenen proprietären Formaten.

Digital Asset Management DAMFür Unternehmen, die grosse Mengen an Altdaten pflegen müssen, wird das Digital Asset Management noch für längere Zeit gängige Praxis bleiben. Für Unternehmen, die noch vor der Entscheidung für eine der beiden Vorgehensweisen stehen, ist ein holistischer Ansatz beim Content Management deutlicher empfehlenswerter.

Mit Picturepark-Produkten, die bereits seit 1998 im Einsatz sind, stehen beide Optionen zur Verfügung. Technologien wie Adaptive Metadata™ , die Picturepark im Picturepark DAM einsetzt, wurden als die innovativsten der Branche bezeichnet. Mit der neuen Picturepark Content Platform wurde die Messlatte für die Verwaltung beliebiger Content-Typen noch einmal deutlich höher gelegt.

Picturepark DAM

Picturepark DAM ist ein beliebtes Digital Asset Management-System, das seit fast 20 Jahren im Einsatz ist. Einige der bekanntensten Marken der Welt verlassen sich darauf, um ihre Dateien zu verwalten und bei Bedarf dorthin zu routen, wo sie gerade gebraucht werden.

Einige der wichtigsten Merkmale von Picturepark DAM sind:

Picturepark DAM war das weltweit erste kommerzielle DAM-System, als kommerzielle “Software as a service (SaaS)” konzipiert war. Mittlerweile kann das System auch vor Ort installiert und bereitgestellt werden.

Picturepark Content Platform

Anstatt sich nur auf Dateien zu konzentrieren, hat die Picturepark Content Platform einen ganzheitlichen Blick auf den Content. Dennoch wurde sie entwickelt, um Dateien mit der gleichen Sorgfalt zu verarbeiten, wie anderen Content-Typen. Ausgestattet mit den Digital Asset Management-Fähigkeiten des Picturepark DAM eignet sich die Content Platform ideal für Unternehmen, die ihre zukünftigen Bedürfnisse beim Content Management im Auge haben, aber auch weiterhin mit Altdatenbeständen arbeiten müssen.

Wer mit der Arbeitsweise von DAM-Systemen vertraut ist, wird sich in der Content Platform sofort zuhause fühlen. Die Picturepark Content Platform wurde als API-first entwickelt und eignet sich hervorragend für Content Routing. Dabei wird eine ganze Reihe von Content Management-Innovationen unterstützt:

Gemeinsam erleichtern diese Technologien die Verwaltung von Content beliebigen Typs.

Die sichere Wahl

Bei der Entscheidung zwischen dem Picturepark DAM und der Picturepark Content Platform kann man nichts falsch machen. Beide Systeme sind in ihrer Klasse führend und können sogar parallel betrieben werden. Ist die Zeit reif, stehen für einen Wechsel von Picturepark DAM zur Content Platform die passenden Migrationspfade bereits zur Verfügung. So funktioniert Picturepark heute und in der Zukunft – als Standalone-System oder als Teil einer grösseren Lösung.