Picturepark begrüsst Amides als neuen Partner

Picturepark begrüsst Amides als neuen Partner

Aarau, Schweiz – 30. Mai 2012 – Der Digital Asset Management (DAM) Software Hersteller Picturepark gab heute bekannt, dass die Digital Asset Management-Experten „Amides“ aus den Benelux-Staaten der neuste zertifizierte Partner des Swiss DAM-Anbieters ist.

Amides bietet seit 2009 Digital Asset Management-Lösungen und Services in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg an. Die Fokussierung des Unternehmens auf Serviceleistungen für Kunden hat in Verbindung mit der umfangreichen Expertise der Angestellten zu einer beachtlichen Referenzliste mit regionalen Grossunternehmen aus dem Unterhaltungs-, Druck- und Kreativ-Bereich etc. geführt.

“Amides und Picturepark bieten sich strategisch bedeutsame gegenseitige Vorteile“, erklärt Picturepark CEO Ramon Forster. „Picturepark erlaubt es Amides, eine moderne Digital Asset Management Lösung anzubieten, die zu bestehenden und neuen Kunden passt, und Amides ist für Picturepark eine erstklassige lokale Repräsentanz in den Benelux-Staaten.“

Amides Präsident, Bruno Van Hecke, nennt die Flexibilität des Picturepark DAM-Systems, sowie die Offenheit des Herstellers als hauptsächliche Gründe für den Entscheid, Picturepark in seiner Region zu repräsentieren.

„Picturepark ist genau die Art von DAM-System, nach welchen die Leute fragen,“ sagt er und bezieht sich dabei auch auf die Tatsache, dass Picturepark sowohl in der Cloud als auch lokal installiert betrieben werden kann. „Da Picturepark offen und transparent über die Produktentwicklung und Planung informiert, kann Amides ihre Kunden weitsichtig beraten und über Neuerungen informieren, so dass diese auch wiederum besser planen können.“

Van Hecke führt zudem Picturepark’s kürzlich veröffentlichte Meldungen zur Dropbox Datei-Syndikation und den SharePoint Digital Asset Management-Layer als Beispiele für “richtig gemachtes DAM“ auf.

Mehr zu Picturepark-Partnern auf: http://picturepark.com/partners/

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.