Digital Asset Management Connector für Web CMS Kentico

Digital Asset Management Connector für Web CMS Kentico

Aarau, Schweiz – 14. Oktober 2015 – Picturepark®, Anbieter der gleichnamigen Digital Asset Management-Software (DAM), hat heute seinen DAM Connector für Kentico angekündigt. Diese Integration bietet Nutzern von Kentico Zugriff auf in Picturepark verwaltete digitale Assets und Metadaten.

„Die Fähigkeiten von Picturepark und Kentico ergänzen sich gut“, sagt Ramon Forster, CEO von Picturepark. „Kentico vereinfacht die Entwicklung von Websites, Picturepark kann diese Websites über eine einzige, unternehmensweite Quelle mit freigegebenen Assets versorgen.“

Aus der Kentico-Umgebung heraus können Web-Redakteure freigegebene Assets finden und Asset-Sammlungen in Kentico anlegen, die Assets aus Picturepark enthalten oder darauf referenzieren. Bilder, Videos, PDFs und mehr können direkt in Webseiten in Kentico platziert werden. Platzierte Videos können direkt aus der Picturepark Cloud heraus gestreamt werden – das gilt auch für lokale Kentico-Installationen. In Picturepark ausgeführte Änderungen an Inhalten und deren Metadaten können minutenschnell in Kentico umgesetzt werden.

Die adaptiven Metadaten-Schemas in Picturepark werden in vollem Umfang unterstützt. Damit können Kentico-Websites Strukturen für Metadatenwerte beinhalten, die spezifisch für Produkte, Events, Mitarbeiter oder andere erforderliche Content-Klassen sind.

Assets in Picturepark können zudem als Link-Ziele für Downloads genutzt werden, die immer auf die neueste Version einer Datei verweisen. Redakteure von Kentico-Websites können sich auf die Struktur und die Inhalte der Website konzentrieren, während Content-Redakteure digitale Assets in Picturepark aktualisieren können, ohne auch die Website aktualisieren zu müssen.

„Durch die enge Zusammenarbeit mit Technologiepartnern wie Picturepark stellen wir den Nutzern von Kentico noch umfassendere Funktionalität zur Verfügung“, sagt Petr Palas, Gründer und CEO von Kentico. „Kunden von Kentico können nun Bibliotheken mit digitalen Assets nutzen, die unternehmensweit eingesetzt werden. Picturepark-Kunden wiederum haben direkten Zugriff auf das Kentico Content Management System.“

Der DAM Connector für Kentico ist neben den Picturepark DAM Connectoren für SharePoint und Sitecore Teil einer neuen Reihe von Integrationen des Schweizer Anbieters von DAM-Software. Diese zielen darauf ab, gleiche Funktionalität und Bedienung über verschiedene Systeme hinweg zu bieten.

Kentico informiert unter http://www.kentico.com.

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.