Picturepark schult brasilianische Partner vor Ort

Picturepark schult brasilianische Partner vor Ort

Aarau, Schweiz – 27. November 2012 – Picturepark®, Anbieter der gleichnamigen Digital Asset Management (DAM) Software, entsendet Mitarbeiter nach Sao Paulo (Brasilien), um in einer Reihe von Veranstaltungen auf Publishing fokussierte Partner in Südamerika dabei zu unterstützen, sich Geschäftschancen im Corporate-Bereich zu erschliessen. Die Events finden vom 3.-7. Dezember statt und werden von EPYX organisiert, dem Picturepark-Distributor in Brasilien. EPYX vertreibt auch die Publishing-Lösungen von Adobe und WoodWing.

„Picturepark bietet Kunden von WoodWing und Adobe sehr leistungsfähiges Digital Asset Management und seinen Partnern damit neue Potenziale“, erklärt Ramon Forster, CEO von Picturepark. „Mit der Erweiterung ihrer Tätigkeit auf Geschäftsfelder ausserhalb des Publishing-Bereiches vermeiden unsere Partner die Abhängigkeit von einem einzigen Markt. Und schließlich ist ihr Erfolg ein Gewinn für alle Beteiligten.”

Die Events werden von Olivia Schuett, Product Evangelist bei Picturepark, geleitet.

„Gewöhnlich dauern Trainings von Picturepark nicht eine Woche. Da aber so viele Partner und Interessenten in Brasilien Picturepark sehen und kennenlernen wollten, mussten wir unsere übliche Planung erweitern”, sagt Schuett und fügt augenzwinkernd hinzu: „Es wird nicht leicht, die schon winterlich kalte Schweiz zu verlassen für eine Woche im sonnigen Sao Paulo“.

Weitere Informationen über die Partnerschaft von Picturepark und EPYX sind zu finden unter: http://picturepark.com/de/news-de/press-releases-de-news/neuer-distributor-in-brasilien-fur-das-picturepark-partner-netwerk

Umfassende Informationen über die Digital Asset Management-Software Picturepark stehen unter http://picturepark.com zur Verfügung.

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.