Iknow neues Mitglied im Partnernetzwerk von Picturepark

Iknow neues Mitglied im Partnernetzwerk von Picturepark

Aarau, Schweiz – 8. September 2015 – Picturepark®, Anbieter der gleichnamigen Digital Asset Management-Software, hat heute angekündigt, dass die Wissensmanagement-Experten von Iknow in den Vereinigten Staaten in das Partnernetzwerk von Picturepark aufgenommen wurden. Beheimatet in Princeton, New Jersey (USA), bieten die über 130 Wissensmanagement-Berater von Iknow Kunden aus praktisch allen Branchen auf Daten bezogene Services.

„Iknow erweitert unser Partnernetzwerk um eine beachtliche Zahl von Informations-Profis, die Kunden dabei unterstützen können, Picturepark noch besser auszunutzen“, sagt Ramon Forster, CEO von Picturepark. „Der Erfolg einer DAM-Initiative hängt nicht nur davon ab, das richtige System anzuschaffen, sondern auch davon, mit diesem System die richtigen Dinge zu tun. Und das wissen Informations-Profis am besten.“

Gegründet im Jahre 2001, besteht das Team von Iknow aus erfahrenen Beratern – viele von ihnen sind 20 Jahre in ihren jeweiligen Bereichen aktiv. Dr. Bernard L. Palowitch Jr. ist der CEO und President des Unternehmens.

„Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Picturepark“, sagt Palowitch. „Als wir Kooperationen mit Anbietern von Digital Asset Management-Systemen in Erwägung zogen, waren wir beeindruckt von der von Picturepark gebotenen Technologie der adaptiven Metadaten, der umfassenden Funktionalität des Systems und seiner Verfügbarkeit als installierte Version, in der Cloud sowie im Hybrid-Modell. Unserem Team war klar, dass Picturepark mit seinem funktionsreichen und kostenattraktiven Angebot die Anforderungen eines breiten Segments des Marktes adressiert.“

Ralph Poole, der an der Columbia Universität „Findability and Innovation“ lehrt, empfahl Picturepark an das Management von Iknow.

„Als ich Digital Asset Management-Systeme recherchierte, war ich beeindruckt von der Technologie der adaptiven Metadaten in Picturepark. Diese ermöglicht den Nutzern das Management von Metadaten auf eine Weise, die für workflow-basierte Produktionen sehr logisch ist,“ sagt Poole. „Mir wurde klar, dass das Unternehmen Picturepark das große Potenzial von Metadaten versteht. Das war uns wichtig, da Flexibilität und Kontrolle in Sachen Metadaten wichtig ist für praktisch alles, was wir tun.“

Weitere Informationen über Iknow sind unter http://www.iknow.us zu finden.

Umfassende Informationen über die von Picturepark gebotene Technologie der adaptiven Metadaten sind unter https://picturepark.com/adaptive-metadata verfügbar.

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.