Picturepark bietet kostenlose 6-Monats-Accounts für SaaS Digital Asset Management

Picturepark bietet kostenlose 6-Monats-Accounts für SaaS Digital Asset Management

Aarau, Schweiz – 10. Juni 2014 – Picturepark, Anbieter der gleichnamigen Digital Asset Management-Software (DAM), bietet nun Organisationen, die eine DAM-Lösung suchen, kostenlose und sechs Monate gültige Abonnements für Cloud-basiertes DAM an. Bis zu zehn Nutzer können an der Evaluation teilnehmen. Dieses Angebot ermöglicht eine realistischere Beurteilung der Software ohne Zeitdruck.

„Personen, die sich für Demozwecke bei Picturepark anmelden, arbeiten sich oft erst in DAM ein, während sie das DAM-System testen“, sagt Philip Axmann, Sales Director bei Picturepark. „Aber zwei- oder vierwöchige Testphasen bieten einfach nicht genug Zeit für beides. Nach einem sechsmonatigen Test werden Organisationen mit Picturepark – dem Unternehmen und dem Produkt – vertraut sein, genauso wie unsere langjährigen Kunden.“

Die angebotenen Accounts sind vollumfängliche Abonnements von Picturepark in der Cloud. Sie ermöglichen den Nutzern, Assets hoch- und herunterzuladen, Metadaten zu bearbeiten, Assets zu publizieren sowie mit anderen zu teilen und mehr. Initiale Trainings und technischer Support werden ebenfalls kostenlos angeboten. Um die Einarbeitung in Picturepark noch weiter zu vereinfachen, wird jedem Kunden im Rahmen des Angebots ein Picturepark-Trainer zugewiesen, der für alle Fragen zur Verfügung steht.

David Diamond, Marketing Director von Picturepark, verbindet das Angebot mit der #LearnDAM-Initiative des Unternehmens. Diese wurde in diesem Jahr vorgestellt mit dem Ziel, kostenlos didaktische Materialien all jenen zur Verfügung zu stellen, die sich für Digital Asset Management-Systeme interessieren oder eine Karriere im DAM-Bereich verfolgen.

„Wir bieten Organisationen bereits die Materialien, die sie für die Einarbeitung in DAM brauchen“, sagt Diamond. „Jetzt bieten wir ihnen auch die Zeit, die nötig ist, um eine DAM-Software nicht nur auszuprobieren, sondern sie tatsächlich in realen Workflows einzusetzen. Natürlich sind wir zuversichtlich, dass diese Organisationen nach den sechs Monaten dann Picturepark-Kunden werden wollen.“

Die kostenlosen Accounts sind Standardkonten für Picturepark in der Cloud. Organisationen, die sich nach den sechs Monaten für Picturepark in der Cloud entscheiden, können das System nahtlos weiter nutzen. Für Organisationen, die eine Picturepark-Lizenz für die lokale Nutzung erwerben, wird das Cloud-basierte Testsystem entsprechend migriert.

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.