Picturepark veröffentlicht Statistik zum DAM Guru-Programm

Picturepark veröffentlicht Statistik zum DAM Guru-Programm

Aarau, Schweiz – 26. April 2016 – Picturepark®, Anbieter der gleichnamigen Digital Asset Management-Software (DAM), hat heute erstmalig die Mitgliederstatistik seines DAM Guru-Programms veröffentlicht. Picturepark hatte dieses Programm im Jahre 2013 gestartet. In der Folge hat sich daraus die weltweit größte Datenbank von Digital Asset Management-Knowhow entwickelt.

Mit Stichtag 31. März 2016 verzeichnete das Programm weltweit 858 Teilnehmer. Unter den Mitgliedern werden mehr als 10 Sprachen gesprochen. Die Mitglieder arbeiten mit mehr als 60 verschiedenen DAM-Systemen und vereinen DAM-Erfahrung aus mehr als 30 Branchen.

Die wichtigsten Punkte der Mitgliederstatistik beinhalten (jeweils in absteigender Reihenfolge):

  • Die Top 5 der verwendeten DAM-Systeme: Canto Cumulus, OpenText, Picturepark, North Plains Telescope, Extensis Portfolio
  • Die Top 5 der Fachgebiete: Digitale Archivierung, Projektmanagement, Entwicklung von Metadatenschemas, Datenbankmanagement sowie Workflow
  • Die Top 5 der Branchen: Werbung und Design, Technologie und Telekommunikation, Druck und Publishing, Bildung sowie Beratung und Analyse

„Mitglieder der DAM-Community miteinander zu vernetzen und Arbeitgeber mit DAM-Profis in Kontakt zu bringen – das war es, was wir uns ursprünglich als Ziel für das Programm gesetzt hatten. Tatsächlich ist aber dann dank der fortdauernden Unterstützung durch die Mitglieder viel mehr daraus geworden“, sagt David Diamond, Global Marketing Director von Picturepark.

Die durch Mitglieder des Programms ermöglichten Inhalte umfassen Profile, Webinare und themenspezifische Artikel. Neben der Vernetzung der Mitglieder und der Unterstützung von Arbeitgebern bei der Mitarbeitersuche unterhält das Programm für seine Mitglieder eine Gruppe auf LinkedIn, hilft DAM-Treffen zu etablieren und bietet eine Jobbörse für Profis in der DAM-Community.

Für die Mitgliedschaft im DAM Guru-Programm und die Nutzung seiner Services wird keine Gebühr erhoben. Das Programm wird vollständig von Picturepark subventioniert. Das Unternehmen plant, die Mitgliederstatistik vierteljährlich zu aktualisieren.

Die vollständige Mitgliederstatistik zum DAM Guru-Programm kann unter http://DAMguru.com/stats eingesehen werden.

Weitere Informationen über Picturepark stehen unter https://picturepark.com zur Verfügung.

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.