Picturepark DAM begrüsst DataBasics als neuen Partner

Picturepark DAM begrüsst DataBasics als neuen Partner

Aarau, Schweiz – 29. Mai 2013 –Picturepark®, Entwickler der gleichnamigen Digital Asset Management (DAM)-Software, teilte heute mit, dass DataBasics in Australien neues Mitglied seines globalen Partnernetzwerks ist.

Basierend auf seiner mehr als 20-jährigen Erfahrung in Vertrieb, Service und der praktischen Anwendung von DAM-Lösungen bietet DataBasics Picturepark-Kunden im asiatisch-pazifischen Raum ein Netzwerk zuverlässiger, lokaler DAM-Fachhändler und -Integratoren. Im Gegenzug bietet Picturepark DataBasics und seinen Partnern eine auch für umfassende Implementierungen geeignete DAM-Lösung, die sowohl im SaaS-Verfahren, in einem Hosting-Modell, als lokale Installation sowie in „private Clouds“ eingesetzt werden kann

„Diese Partnerschaft ist in mehreren Aspekten sinnvoll“, erläutert Ramon Forster, CEO von Picturepark. „DataBasics und seinen Partnern steht eine moderne DAM-Architektur zur Verfügung, auf deren Basis sie DAM-Lösungen konzipieren können, die auch den Anforderungen großer Unternehmen gerecht werden. Wir hingegen profitieren von einem erfahrenen und respektierten Partner in einer Region, in der wir starkes Wachstum verzeichnen.“

Ricky Patten, Director von DataBasics, stimmt zu: „DataBasics suchte eine Web-basierte DAM-Lösung als sinnvolle Erweiterung der Palette ausgewählter Applikationen, die wir unseren Kunden in der Region bieten. Picturepark bietet uns die beste Mischung aus Produkt, Erfahrung und einer zukunftsorientierten Unternehmenskultur, die wir schätzen und dank der unsere Kunden sichere Business-Lösungen implementieren können.”

Picturepark ergänzt die aktuelle Produktpalette von DataBasics, zu der auch die Web-to-Print-Lösung 1publish von 2imagine gehört. Diese kann Picturepark für die DAM-basierte Speicherung digitaler Assets nutzen.

DataBasics ist in Cairns im Norden des australischen Bundesstaates Queensland ansässig und präsentiert sich im Web unter http://www.databasics.com.au.

Umfassende Informationen über die Picturepark DAM-Software sind unter http://picturepark.com zu finden.

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.