Hexaware neues Mitglied im Partnernetzwerk von Picturepark

Hexaware neues Mitglied im Partnernetzwerk von Picturepark

Aarau, Schweiz – 29. September 2015 – Picturepark, Anbieter der gleichnamigen Digital Asset Management-Software, begrüßt Hexaware Technologies Ltd. (NSE:HEXAWARE) als neues Mitglied in seinem Partnernetzwerk. Hexaware, weltweit tätiger Anbieter von IT-, BPO- und Beratungsservices, beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 422 Millionen US-Dollar ist das Unternehmen der größte einzelne Partner im Picturepark-Netzwerk.

„Picturepark bot Hexaware die technologischen und kulturellen Charakteristika, die das Unternehmen von einem Digital Asset Management-Partner erwartete“, erläutert Ramon Forster, CEO von Picturepark. „Für uns erweitert diese Partnerschaft die Reichweite des Picturepark-Vertriebs und unserer Services über Ozeane hinweg und in vertikalen Märkten, deren Erschließung uns sonst Jahre gekostet hätte.“

Nach mehr als einem Jahr der Analyse von Anbietern und Lösungen im Digital Asset Management-Bereich hat sich Hexaware aus technischen und anderen Gründen für die Partnerschaft mit Picturepark entschieden.

„Picturepark bietet die Technologien, die für unsere Kunden aus dem Enterprise-Bereich wichtig sind. Besonders hervorzuheben ist die einfache Integration mit anderen Komponenten im Laufe der “digital Journey” von Kunden“, erläutert Nachiket Gune, AVP & Head, ADM Practice bei Hexaware. „Wir sind die treibende Kraft der digitalen Transformation unserer Kunden und wir sehen Digital Asset Management als einen wichtigen Aspekt in diesem Zusammenhang. Daher war es für wichtig, einen Partner zu finden, der eine Vision dessen hat, wie sich DAM weiter entwickeln könnte.“

Unter den nicht-technischen Aspekten von Picturepark, die Hexaware beeindruckten, war auch das DAM Guru-Programm. Die von Picturepark im Jahre 2012 gestartete Initiative verbindet DAM-Experten mit Organisationen, die ihre Hilfe benötigen.

„Das DAM Guru-Programm war für uns der Beweis, dass Picturepark weitergehendes Interesse hat als den schnellen Abschluss und sich der Notwendigkeit bewusst ist, die weltweite DAM-Community zu stärken“, sagt Paul Immanuel, Director of Global Alliances bei Hexaware.

Zusätzlich zum Angebot von Digital Asset Management-Systemen, -Services und -Support an seine Kunden wird die Entwicklungsabteilung von Hexaware zusammen mit Picturepark neue DAM-Connectoren für externe Business-Systeme entwickeln.

Weitere Informationen über Hexaware sind unter http://hexaware.com zu finden.

Picturepark informiert umfassend unter https://picturepark.com.

Über Hexaware

Hexaware is a leading global provider of IT, BPS and consulting services. The Company focuses on key domains such as Manufacturing, Retail, Education, Telecom, Banking, Financial Services, Capital Market, Healthcare, Insurance, Travel, Transportation and Logistics. Our business philosophy, “Your Success is Our Focus”, is demonstrated through the success we ensure for our clients. Hexaware focuses on delivering business results and leveraging technology solutions by specializing in Application Development & Maintenance, Enterprise Solutions, Human Capital Management, Business Intelligence & Analytics, Quality Assurance and Testing Services, Remote Infrastructure Management Services and Business Process Services. Founded in 1990, Hexaware has a well-established global delivery model armed with proven proprietary tools and methodologies, skilled human capital and SEI CMMI-Level 5 certification. For additional information logon to: www.hexaware.com

Über Picturepark

Die Picturepark Digital Asset Management Software ermöglicht es Unternehmen, ihre digitalen Assets über eine moderne, service-orientierte Architektur (SOA) zentral zu speichern, zu verwalten und zu teilen. Diese Architektur ist skalierbar, basiert auf offenen Standards und kann sowohl in der Cloud, in lokaler Installation oder einer Kombination aus beidem betrieben werden. Picturepark ist optimal geeignet für die unternehmensweite Bereitstellung von DAM, unter anderem wegen des integrierten Load-Balancings, der Ausfallsicherung, dem service-basierten Computer-Clustering sowie der echten Mandantenfähigkeit. Dank der adaptiven Metadaten-Technologie kann jede Klasse von Assets ein eigenes Metadaten-Schema aufweisen, welches sich mit dem Lebenszyklus der Assets entwickelt. Die Unterstützung mehrerer Taxonomien und kontrollierter Vokabularien ist Standard. Die Picturepark Web Services API ermöglicht es Entwicklern, Picturepark mit anderen Systemen zu integrieren. Eingebettete und bezüglich Design hochgradig angepasste Portale auf Basis von HTML5 und CSS können mit Hilfe von Picturepark Ports erstellt werden.