Case Studies

HEKS: Content für das Gemeinwohl verwalten

HEKS: Content für das Gemeinwohl verwalten

Mehr als 70 Jahre ist es her, dass HEKS, das Hilfswerk der Schweizerischen Evangelischen Kirchen, sich international für Bedürftige einsetzt. 1946 gegründet, setzt sich HEKS für die Würde des Menschen und die Menschenrechte ein.

Die NPO konzentriert sich auf die internationale Bekämpfung der Ursachen von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit: Sie hilft mit, eine nachhaltige Entwicklung in ländlichen Gemeinden aufzubauen und leistet Nothilfe nach Naturkatastrophen oder bewaffneten Konflikten.

Da HEKS mit seinen vielfältigen Projekten Hunderttausende von Menschen auf internationaler Ebene unterstützt, brauchen sie eine effiziente Lösung für die Verwaltung Ihres Content, welche eine klar definierte Strukturierung bietet.

Verwendung im Überblick

  • 30.000 Digital Assets in einem Content-Archiv, das ständig wächst.
  • 11.849 Stunden ehrenamtliche Arbeit von 210 Mitarbeitern im Jahr 2019.
  • 888'000 Menschen auf der ganzen Welt profitierten 2019 von HEKS-Projekten.
  • 95% der HEKS-Spenderinnen und Spender empfinden die Organisation als transparent.

Vertrauenswürdige Organisation

Picturepark unterstützt HEKS bei der Vermittlung zentraler Werte wie Demut, Mitgefühl und Respekt.

Für HEKS ist die Identität wichtig und diese erstreckt sich auf alles, was sie tun; sei es in Projekten, in der Kommunikation oder in der Gemeinwesenarbeit. Natürlich ist es für sie wichtig, Identität über Inhalte zu vermitteln. Die korrekte Verwendung von Content zeichnet das Bild einer Organisation bei den Bezugsgruppen, und Picturepark unterstützt HEKS bei der Vermittlung zentraler Werte wie Demut, Mitgefühl und Respekt.

Da HEKS sehr viele verschiedene Einsätze in verschiedenen Ländern leistet, ist die Pflege und richtige Strukturierung der Inhalte von grosser Bedeutung. HEKS fungiert als Dachorganisation für viele verschiedene Kirchen, welche meistens über einen festgelegten Zeitraum konkrete Projekte fördern. HEKS braucht deshalb immer Zugang zu Content, welcher spezifisch für das jeweilige Projekt passt. Picturepark trägt dazu bei, dass auch nur relevante Inhalte den entsprechenden Nutzerinnen und Nutzer zugänglich sind, indem es durch semantische Relationen angepasst Suchvorschläge liefert.

Feinfühliger Umgang mit sensiblen Content

Da HEKS vielen Arten von Inhalten pflegt, von denen einige auch Menschen in ihrer fragilsten Ausprägung zeigen, ist es für die Organisation von zentraler Bedeutung, dass mit diesen Inhalten sorgfältig umgegangen wird. HEKS kennzeichnet dazu in Picturepark sensible Inhalte, so dass diese von Nutzern augenblicklich erfasst werden. Diese Kennzeichnung kann mittels Picturepark manuell oder auch automatisch mit Hilfe eines Smarttags erfolgen, was unbeabsichtigte Verwendungen verhindern hilft.

Picturepark bietet HEKS in diesem Bereich auch granulare Zugriffsrechte, welche automatisch gesetzt werden, so dass nur bestimmte Nutzergruppen auf Inhalte zugreifen, deren Metadaten editieren oder Content löschen können.

Die öffentliche Wahrnehmung von HEKS wird durch zahlreiche Publikationen gefördert. Ob Newsletter, Kurzfilme, Fundraiser, Jahresberichte oder die eigene Zeitschrift "Handeln": Sie alle benötigen hochrelevante Inhalte, die sich auf bestimmte Projekte und Themen beziehen. In Picturepark sind alle Inhalte sortierbar und leicht auffindbar, dank einer Vielzahl von Filtermöglichkeiten, die auch Zielgruppen-gerechte Ansichten auf die digitalen Assets ermöglichen, so dass Benutzer Inhalte so finden, wie es für ihre Zwecke am einfachsten ist.

Unter schwierigen Umständen handeln

HEKS ist in abgelegenen und von politischen oder sozialen Unruhen bedrohten Regionen tätig. Dort ist die Internetanbindung bestenfalls lückenhaft und schlimmstenfalls gar nicht vorhanden. Deshalb muss HEKS oft kreativ sein, wenn es Inhalte von FotografInnen und Filmcrews in Picturepark aufnimmt. Das kann bedeuten, dass der Content über die einzig verfügbaren Kanäle wie WhatsApp, das defacto-Kommunikationsnetzwerk in Afrika, oder sogar über physische Medien per Post oder Kurier verschickt werden.

Zum Beispiel: In Äthiopien sah sich HEKS im Jahr 2020 mit einer langen und breitflächigen Abschaltung des Internets konfrontiert. Als Folge davon waren Fotografinnen und Fotografen, welche die Arbeit von HEKS in der Region dokumentieren, dazu gezwungen, ihre Inhalte auf USB-Sticks zu speichern, die physisch zu den Büros transportiert und erst dann in Picturepark hochgeladen wurden.

HEKS kann sämtliche Inhalte in Picturepark speichern, verschlagworten und sortieren.

Bei so vielen verschiedenen Quellen spielt Picturepark für HEKS eine wichtige Rolle als zentrale Plattform für Content. HEKS kann sämtliche Inhalte in Picturepark speichern, verschlagworten und sortieren. Von dort aus können Benutzer diese dann problemlos an andere Nutzer oder sogar verschiedene Systeme weitergeben.

Journalistinnen und Journalisten in der Schweiz und auf der ganzen Welt interessieren sich für die Arbeit von HEKS. Daraus ergibt sich für HEKS die permanente Notwendigkeit, auf Anfragen für Medienmaterial reagieren zu können. HEKS legt dabei grossen Wert auf die Nutzung von projekt-spezifischem Content. Statt die Journalistinnen und Journalisten selbst über ein Presseportal zu bedienen, nutzt HEKS dafür die Share-Funktionalität von Picturepark: Content wird direkt und unkompliziert per E-Mail Journalisten bereitgestellt und HEKS behält somit die Kontrolle, wer welche Inhalte mit wem und wie lange teilt.

Projektinformationen sind zentral

Der überwiegende Teil der Arbeit von HEKS ist den Projekten zugeordnet. Die effektive Pflege eines umfangreichen Archivs ist nur möglich, wenn der Content auch organisiert ist. Einzelne Kirchen fördern oft Projekte, viele davon über einen Zeitraum von zwei oder drei Jahren. In dieser Zeit wird es natürlich auch viele Veränderungen und neue Inhalte geben. Für HEKS ist es wichtig, dass sie den Sponsoren schnell und effektiv Inhalte aus Picturepark in aktualisierter Form zur Verfügung stellen können.

NPO, welche von den Steuerbehörden als solche eingestuft werden haben Anspruch auf einen NPO-Rabatt (mit Ausnahme von Regierungsbehörden und -körperschaften, aber einschliesslich Bildungseinrichtungen, wenn sie nicht gewinnorientiert sind). Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Picturepark-Vertrieb.

Kontakt aufnehmen

Danke den weitgehenden Möglichkeiten zur Datenmodellierung in Picturepark, kann HEKS ihre Inhalte gemäss einer projektorientierten Struktur verwalten. Der Einsatz von Picturepark Smart Tags ermöglicht es HEKS dabei, Inhalte sehr effizient mit nur einem Projekt-Tag zu verschlagworten, um diese später auf vielfältige Weise wiederzufinden. Zum Beispiel: Filtern von Projektinhalten nach Thema, Region, ob lose (nach Kontinenten) oder exakt (nach Ländern), einer beliebigen Trägerorganisation und dem spezifischen Projektcode oder -namen. Den Filtermöglichkeiten in Picturepark sind kaum Grenzen gesetzt, und HEKS kann sie so frei gestalten, wie sinnvoll.

HEKS Content in Zukunft

Der Sommer 2020 war ein Schlüsseldatum für das HEKS-Inhaltsarchiv, und er markierte den Zeitpunkt des Umstiegs auf die neue Generation von Picturepark: die Picturepark Content Platform. Mit diesem Wechsel eröffneten sich für HEKS zahlreiche neue Möglichkeiten.

Aus visueller Sicht: HEKS berichtet, dass die neue Benutzeroberfläche der Content-Plattform nicht nur optisch ansprechender ist, sondern auch das Auffinden von Inhalten intuitiver macht - durch Filterung und Suche, wie man sie von Online-Shops gewohnt ist. Zudem ist HEKS als Schweizer Organisation mit internationalen Nutzern natürlich mehrsprachig: Bilder, Videos und Publikationen werden in Deutsch, Englisch und Französisch gehalten. Die Picturepark Content Platform unterstützt HEKS bei der Verwaltung von mehrsprachigem Content, und auch hier sorgen Smart Tags für weitaus weniger Aufwand für Übersetzungen.

HEKS beabsichtigt, Picturepark in Zukunft für weitere Typen von Content zu nutzen und die Verwaltung von Content weiter zu automatisieren, um letztlich mehr Zeit für die Unterstützung von Gemeinschaften aufwenden zu können.

Ein besonderer Dank geht an Toni Bernet und Julie Lovens vom HEKS, die für diese Fallstudie Informationen zur Verfügung stellten.

Als erster lesen

Möchten Sie über neue Blog-Artikel von Picturepark informiert werden? Folgen Sie uns auf Twitter, Linkedin oder Facebook, und abonnieren Sie unseren monatlich erscheinenden Newsletter.

Picturepark News

We'll send you a monthly update of what is happening with Picturepark and the Digital Asset and Content Management industry.