Warum Picturepark?

Wenn Sie in eine Digital Asset Management-Software investieren, investieren Sie auch in das Unternehmen hinter der Software. Diese Seite informiert über einige der Gründe, warum Sie darauf vertrauen können, dass unsere Software die Digital Asset Management-Lösung ist, die Sie erwarten.

Kundenzufriedenheit

Wenn man die Wahrheit über eine Software erfahren will, gibt es keine bessere Quelle als deren Benutzer zu befragen. Unsere Seite mit Kunden-Testimonials vermittelt Ihnen ein Gefühl, wie unsere Kunden über unsere Software denken. Nicht weniger als 99% unserer Kunden verlängern ihre Picturepark-Nutzungsvereinbarungen immer wieder – das sollte helfen, dass Sie sich sicher fühlen, wenn Sie für Ihre DAM-Initiative auf unsere Produkte und Services setzen.

Benutzerfreundlichkeit

Die klare Benutzeroberfläche von Picturepark ist inspiriert von traditionellen Schweizer Designprinzipien und vermeidet damit Elemente, die Sie ablenken könnten. Die Picturepark-Oberfläche platziert Ihre Assets dorthin, wo sie hingehören – ins Zentrum. Und ohne visuelle Konkurrenz durch die Lösung selbst.

Funktionsreichtum

Wenn DAM-Lösungen miteinander verglichen werden, fällt schnell auf, dass Picturepark deutlich mehr integrierte Funktionen bietet, als die meisten anderen DAM-Systeme. Funktionen für das einfache Teilen von Assets, Links zu editierbaren Sammlungen, für die Bestellung von Assets, den unbegrenzten Zugriff über das Web sowie die Mandantenfähigkeit und die granularen Benutzerrechte können die Kosten anderer DAM-Lösungen um das zwei- bis dreifache steigern – wenn die Funktionen überhaupt verfügbar sind. Noch wichtiger: Da all diese Optionen Standardfunktionen von Picturepark sind, werden sie im Rahmen der Produktentwicklung weiter optimiert. DAMs, die diese (und andere wichtige) Funktionen nur als Zusätze bieten, können dies nicht garantieren.

Optionen für die Bereitstellung

Cloud vs. lokale Installation – das ist eine schwierige Entscheidung, über die sich Picturepark-Kunden aber nicht den Kopf zerbrechen müssen. Picturepark kann sowohl in der Cloud (SaaS) als auch in lokaler Installation auf Ihren eigenen Servern betrieben werden. Sie können sich jetzt für eine Option entscheiden und, sollte Bedarf dafür sein, später wechseln. Oder Sie können beide Optionen in einer Hybrid-Konfiguration nutzen. Der Punkt ist, dass Sie mit Picturepark nie an eine der Optionen gebunden sind – wir denken, das ist gut zu wissen.

Innovationshistorie

Picturepark DAM wurde zunächst als Cloud-basierte Digital Asset Management-Lösung zur Verfügung gestellt – das war im Jahre 1998, lange bevor der Begriff „Cloud“ überhaupt aufkam und lange bevor irgendeine andere Cloud-basierte DAM-Lösung zur Verfügung stand. Picturepark hatte zudem früh erkannt, dass ein DAM-System fein strukturierbare Benutzerrechte bieten und deren Management ermöglichen musste, da diese Optionen immer wichtiger werden würden. Heute werden wenige DAM-Themen mehr diskutiert als Rechtemanagement und -kontrolle.

Einige der Picturepark-Innovationen, die für die Benutzer unsichtbar sind, überraschen Branchenanalysten und machen den Wettbewerbern Sorge. Das gilt auch für die Merkmale und Optionen, mit denen Picturepark das System auf den Einsatz auch in sehr großen Installationen ausgerichtet hat – Beispiele sind die Clustering-Funktionen (Ausfallsicherheit, Load-Balancing und servicebasierte Computer-Cluster) und Kosten deutlich unter denen von Immobilien. Tatsächlich liegt der Kaufpreis von Picturepark typischerweise unter den jährlichen Wartungsgebühren für andere DAM-Systeme, die dieses Maß an Skalierbarkeit bieten.

Entwickelt im Sinne der Nachhaltigkeit

Unter der ansprechenden und klaren Benutzeroberfläche von Picturepark verbirgt sich eine Software-Architektur, die IT-Teams erfreut und Software-Entwickler inspiriert. Picturepark wurde unter Nutzung von Standard-Systemkomponenten und mit der Skalierbarkeit im Blick entwickelt. Das gesamte System entspricht den Prinzipien der  service-orientierten Architektur (SOA) – das heißt, es wird sehr lange dauern, bis Picturepark als „Technologie-Dinosaurier“ angesehen würde. Wegen der Leichtigkeit, mit der die Software-Komponenten ausgetauscht werden können, ist Picturepark in Sachen Zukunftssicherheit besser positioniert als jedes anderes DAM-System.

Kontinuierliche Innovation

Jedes Jahr werden mehrere Updates zu Picturepark veröffentlicht. Und obwohl wir immer darüber nachdenken, wie wir das Produkt weiterentwickeln, terminieren wir Updates so, dass Benutzer nicht durch Veränderungen verwirrt werden und wir die Neuerungen gründlich testen können. Durch diese Praxis ist sichergestellt, dass das Produkt weiter wachsen kann, ohne dass Workflows oder Produktionspläne bei Kunden gefährdet werden. Und sie gibt uns die Zeit, unsere Ideen und Pläne sorgfältig durchzudenken, bevor wir sie unseren Kunden vorstellen.

Das Unternehmen Picturepark wächst ähnlich organisch. Wir finanzieren das Wachstum nicht durch geliehenes Geld oder Venture-Kapital. Wir investieren nur das, was wir haben – und das meiste von dem, was wir haben, fließt wieder in das Produkt.

Die Digital Asset Management-Analysten der Real Story Group haben Picturepark direkt im Zentrum ihrer Grafik „Brand and Digital Asset Management Reality Check“ verortet. Dieses Diagramm zeigt, wo die Branchenanalysten wichtige DAM-Anbieter im Spannungsfeld zwischen Produktentwicklung und der Evolution der Anbieter sehen. Wir mögen diese Position, weil organisches Wachstum ein wesentliches Merkmal unserer Philosophie ist. Sehen Sie sich das Diagramm an »

Management-Erfahrung und Know-how

Das Management-Team von Picturepark verfügt über eine kombinierte DAM-Erfahrung von fast 100 Jahren. Das heißt nicht anderes, als das die Entwicklung von Picturepark in sehr erfahrenen Händen liegt. Wir haben viele Höhen und Tiefen in der Digital Asset Management-Branche gesehen – so können wir den Unterschied zwischen einer Modeerscheinung und einer wertvollen Entwicklung unserer Branche besser erkennen.

Darüber hinaus verfügen die Mitarbeiter von Picturepark über umfassende Digital Asset Management-Expertise – damit können sie Situationen bei Kunden effektiv beurteilen; DAM-Lösungen anbieten, die greifbare Vorteile bieten und die Kunden schulen. Viele Picturepark-Kunden ließen sich von unseren Schulungsmaterialien und DAM-Webinaren überzeugen, die sich immer mit Digital Asset Management befassen und nicht die Software verkaufen wollen.

Wirtschaftliche Stabilität

Der Umsatz von Picturepark stieg im Jahr 2012 um 25 Prozent – damit wurde ein seit drei Jahren währender Wachstumstrend fortgesetzt. Die Muttergesellschaft von Picturepark, die Vision Information Transaction AG, hat keine langfristigen Verpflichtungen, ist profitabel und reinvestiert den größten Teil der Gewinne in Forschung und Entwicklung sowie Community-Projekte.

Entwicklung der Community

Neben der aktiven Beteiligung an DAM-bezogenen Community-Foren hat Picturepark das DAM Guru-Programm ins Leben gerufen und unterstützt es weiterhin. Das Programm ist die einzige anerkannte Quelle der DAM-Branche für Digital Asset Management-Expertise. Das DAM Guru-Programm verbindet DAM-Experten mit Personen, die Unterstützung in Sachen DAM benötigen – und das alles kostenlos. Erfahren Sie mehr über die Geschichte von Picturepark oder informieren Sie sich über die Geschäftspolitik und die Prinzipien von Picturepark.