DAM Connector für Dropbox

Picturepark funktioniert wie eine DAM-Ebene über Dropbox, die Ihnen die nötige Kontrolle über die Verteilung der Assets ermöglicht.

Dropbox
  • Verbreitung von Dateien an einen oder eine Million Dropbox-Nutzer gleichzeitig
  • Die Verbreitung kann auf Basis von Datum, Workflow-Status oder Freigabeinformationen ausgelöst werden
  • Automatische Bereitstellung immer aktueller Inhalte für Vertriebsteams, Partner und Kunden

Eine DAM-Ebene für Dropbox

Die unkomplizierten Filesharing-Funktionen von Dropbox sind kaum zu schlagen. Aber wenn es um die Verwaltung der Dateien auf Dropbox geht, benötigen Unternehmen mehr Kontrolle als Dropbox bietet. Der Dropbox Connector für Picturepark ermöglicht Ihnen, Ihre Veröffentlichungen über Dropbox zu planen und die Nutzer von Dropbox über Aktualisierungen der Inhalte zu informieren.

Nutzen Sie entweder einen einzigen Dropbox-Kanal für alle, oder publizieren Sie Inhalte über mehrere Kanäle. Ihre Vertriebsteams, Ihre Partner und Kunden erhalten damit genau die Inhalte, die Sie ihnen zur Verfügung stellen wollen. Und sie haben immer die aktuellen Versionen zur Verfügung – mobile Nutzer vermeiden damit Verbindungs- und Roaming-Gebühren und andere Unannehmlichkeiten von Downloads unterwegs.

So funktioniert es

Picturepark sieht Dropbox als einen Vertriebskanal wie jeden anderen. Sie können manuell auswählen, welche Dateien auf Dropbox zur Verfügung gestellt werden, oder Sie nutzen die Funktionen für die Workflow-Automatisierung.

Sobald ein Asset für die Verbreitung über Dropbox freigegeben wurde, lädt Picturepark die Datei auf Dropbox-Server hoch. Keine Datei wird ohne diese Freigabe oder vor dem definierten Zeitpunkt hochgeladen, und Sie können Dateien jederzeit und unkompliziert wieder aus der Warteschlange entfernen.

Sie können über Benutzerrechte festlegen, wer Dateien auf Dropbox publizieren darf, und die Picturepark-Statistiken protokollieren genau, wer wann welche Datei freigegeben hat.

Der Dropbox Connector kann so konfiguriert werden, dass nur bestimmte Dateiformate oder Derivate publiziert werden können – so können Sie im Voraus bestimmen, welche Formate den Dropbox-Nutzern zur Verfügung gestellt werden. Wenn jemand beispielsweise versehentlich eine 500 MB große Photoshop-Datei für die Verbreitung über Dropbox freigegeben hat, kann der Dropbox Connector sicherstellen, dass stattdessen eine JPEG-Variante publiziert wird. Die Originaldatei bleibt geschützt und die Nutzer erhalten keine für sie unbrauchbaren Dateien.

Ein Dropbox-Konto ist alles, was Sie brauchen. Picturepark kommuniziert mit Dropbox im Hintergrund, so dass Ihre Dropbox-Anmeldeinformationen nicht mit Nutzern geteilt werden müssen.

Benachrichtigungen über Updates

Picturepark kann die Benutzer automatisch per E-Mail über Änderungen und Ergänzungen informieren – damit müssen Sie solche Mails nicht mehr verfassen und die Nutzer müssen nicht selbst auf Neuigkeiten achten. Vertriebsteams und Partner werden immer im Bilde sein über Änderungen an Preislisten, Verträgen und anderen Dokumenten. Und Kunden sind immer informiert, wenn etwa neue Handbücher oder Installationsprogramme für ihre Software zur Verfügung stehen.

Arbeitet mit dem YouTube Connector und anderen Kanälen

Picturepark wurde entwickelt für die Verbreitung von Inhalten über verschiedenste Kanäle – damit müssen Sie sich nicht zwischen Vertriebskanälen entscheiden. Nutzen Sie den Dropbox Connector in Verbindung mit dem YouTube Connector, dem WoodWing Connector oder jedem anderen Picturepark-Ausgabekanal. Sie können auch Workflows für die Verbreitung von Assets über alle Kanäle gleichzeitig definieren.